Radwegebau im Einklang mit der Natur

Radfahren ist gesund, umweltfreundlich und liegt im Trend. In Zeiten des Klimawandels wird der Ruf nach einer Verkehrswende zunehmend auf der politischen Ebene gehört, der Radwegeetat erhöht und Radwegeprogramme aufgestellt. Auch die Stadt Nürnberg ist hier auf dem richtigen Weg. Zu beachten ist aber, dass die Förderung des Radverkehrs nicht auf Kosten wertvoller Natur- und Erholungsräume erfolgt. Es ist daher Aufgabe der Verkehrsplanung, im Interesse der Allgemeinheit einen Interessensausgleich herzustellen.

Bei der Neuanlage von Radwegen und der Sanierung bestehender Wege im Freiraum ist daher besonderes Augenmerk auf die Wegeführung und den Ausbaustandard der neuen Wege zu legen. Dabei ist die Verwendung von Asphalt in Anbetracht von Klimawandel und Artensterben insbesondere wegen der Versiegelung des Bodens kritisch zu sehen. Möglichen umweltfreundlicheren Alternativen mit der Ausführung von wassergebundenen Wegen (z.B. Sabalith, Hansegard, Terraway) ist im Freiraum daher eindeutig der Vorzug zu geben.

Große Wellen schlug die Asphaltierung eines neuen kombinierten Fuß- und Radwegs durch ein ökologisch wertvolles Biotop in Neukatzwang (Behandlung im Werkausschuss SÖR am 12.02.2020), was als Anlass für eine Neuorientierung und ein Umdenken genutzt werden sollte. Der Konflikt zwischen den Anforderungen des Natur- und Artenschutzes sowie der Förderung des Radverkehrs muss angegangen werden.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Stadtverwaltung überprüft sämtliche Neuplanungen und Sanierungsstrecken für Rad- und Fußwege, die im Freiraum (z. B. in Grünanlagen, Parks, landwirtschaftliche Flächen, Biotopflächen) verlaufen hinsichtlich Linienführung und Ausbaustandard auf ihre Verträglichkeit hinsichtlich Natur- und Artenschutz. Die Maßnahmen sind jeweils frühzeitig mit dem Naturschutz abzustimmen. Die Planung erfolgt in Zukunft im Dialog mit den Naturschutz- und Fahrradverbänden.

Details

Datum

13. Juli 2020

Antragsteller

Kontakt

o.heimbucher@dr-heimbucher.de
0911 / 50 44 44

Bearbeitungsstatus

offen