Sonderbuslinie Kornburg – Bauernfeindstraße

Der Servicebetrieb Öffentlicher Raum (SÖR) wird ab 26. März 2018 den Ausbau der Kreuzung Marthweg / Wiener Straße und der Anschlussstelle Königshof sowie die Sanierung der Saarbrückener Straße und des Marthwegs beginnen. Im Rahmen des Umleitungskonzeptes der VAG wird dabei bis zum 29.04.2018 eine Sonderbuslinie Richtung Bauernfeindstraße zum Einsatz kommen.

Die CSU setzt sich dafür ein, dass dauerhaft eine Buslinie von Kornburg zur Bauernfeindstraße führt. Nun besteht die Chance, im Rahmen der Sonderlinie Fahrgastzahlen zu erheben, die eine relevante Basis für die positive Bewertung einer solchen Buslinie Kornburg – Bauernfeindstraße bieten können. Dazu ist es sinnvoll, die Sonderbuslinie auch einige Wochen über den eigentlichen Baustellen-Umleitungsverkehr hinaus zu betreiben. Damit kann das Ergebnis der Zählung um möglicherweise durch den Baustellenverkehr verzerrtes Nutzungsverhalten bereinigt werden.

Als Haltestelle für die Sonderbuslinie soll in der Münchener Straße in stadtauswärtiger Fahrtrichtung parallel zur Haltestelle Bauernfeindstraße der vorhandene Haltestreifen genutzt werden. So ist ein zügiges Umsteigen in die U-Bahn gewährleistet.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im Verkehrsausschuss am 01.03.2018 folgenden

Dringlichkeitsantrag:

Die Verwaltung wird beauftragt, in Abstimmung mit der VAG den Betrieb der Sonderbuslinie 53 mindestens 4 Wochen im Anschluss an die Baumaßnahmen rund um den Marthweg fortzusetzen und während des gesamten Betriebszeitraumes Fahrgastzahlen und Nutzungsverhalten zu erheben. Eine Information der Bewohner in den betroffenen Stadtteilen erfolgt kurzfristig durch Aushänge und Onlineinformationen der VAG und unter Einbindung der Bürger- und Vorstadtvereine.

Details

Datum

26. Februar 2018

Antragsteller

Kontakt

andreas.krieglstein@stadt.nuernberg.de
0172 / 86 93 800

Bearbeitungsstatus

offen