Stromtrasse P53

Im Rahmen einer Bürgerinformationsveranstaltung zur Stromtrasse P53 „Juraleitung“ in Katzwang am 26.09.2019 wurden dem Vorsitzenden CSU-Stadtratsfraktion Marcus König und dem Wirtschaftsreferenten Dr. Michael Fraas von Seiten der BI-Allianz P53 eine Sammlung mit über 4.200 Unterschriften gegen die Aufrüstung der P53-Bestandstrasse überreicht.

Die Bürgerinnen und Bürger erwarten bei einer Neu-Trassierung die Einhaltung der Mindestabstände von 400m zur nächstgelegenen Wohnbebauung und keine zusätzlichen Belastungen. Auch eine mögliche Erdverkabelung durch das Rednitztal wird von vielen Bürgerinnen und Bürgern, insbesondere Landwirten abgelehnt.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung berichtet über den Planungsstand und die an TenneT TSO übermittelten Stellungnahmen zu den vorgeschlagenen Trassenvarianten. Der Stadtrat beschließt, einer Neutrassierung nur zuzustimmen, sofern die Mindestabstände eingehalten werden. Dies gilt auch für den Fall, dass Erdverkabelung erfolgt.

Details

Datum

14. Oktober 2019

Antragsteller

Kontakt

andreas.krieglstein@stadt.nuernberg.de
0172 / 86 93 800

Bearbeitungsstatus

behandelt

Ausschussunterlagen

AfS 14.11.2019