Umgestaltung des Nägeleinsplatz

TOP2 Werkausschuss SÖR am 13.11.2019

Am kommenden Mittwoch steht im SÖR Ausschuss die Entwurfsplanung zur Neugestaltung des Nägeleinplatzes auf der Tagesordnung. Als Ergebnis der Machbarkeitsstudie, der Workshops und der Vorentwurfsplanung schlägt die Verwaltung eine Sanierung mit voraussichtlichen Kosten von 3,8 Mio. Euro vor. Als Bezugswert weist die Vorlage einen Betrag von 380€ pro m² aus. Umgerechnet auf die entstehenden unversiegelten Flächen ergibt sich ein Wert von ca. 780€ pro m².

Neben mehreren konzeptioneller Schwächen, stellt diese Vorentwurfsplanung eine Kostensteigerung zum acht- bis zehnfachen von vergleichbaren Sanierungsmaßnahmen dar (Cramer-Klett-Park, Kontumazgarten). Angesichts der anstehenden Haushaltsberatungen, bei denen eine Neuverschuldung für das Haushaltsjahr 2020 von
30 Mio. Euro angedacht ist, kann dies den Bürgern nur schwer vermittelt werden.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im Werkausschuss SÖR am 13.11.2019 folgenden

Antrag:

Die Verwaltung erarbeitet ein Gestaltungskonzept, das die Bausumme der Maßnahme auf ein ähnliches Maß wie die oben genannten Sanierungsmaßnahmen reduziert.

Das Konzept berücksichtigt folgende Schwerpunkte:

  1. Aufwertung der Grünanlage durch das Nachholen der Pflegemaßnahmen am Bestand und einzelnen Neupflanzungen bzw. Neuanlagen von Blumenwiesen.
  2. Verbesserung der Barrierefreiheit durch punktuellen Umbau von Stufen und Straßenkanten und Aufwertung der bestehenden Wege.
  3. Erhalt des jetzigen Parkplatzes als stadtbildverträgliche Kompensation zu den zahlreichen angedachten Platzumgestaltungen in der Altstadt.

 

Details

Datum

12. November 2019

Antragsteller

Kontakt

stadtrat@bengl.de
0911 23 42 63 5

Bearbeitungsstatus

behandelt

Ausschussunterlagen

SÖR 13.11.2019