Unterstützung von Vereinen mit integriertem Bäderbetrieb und Bericht über Zuschusssituation

Für den Gesundheits- und Freizeitwert haben Bäder in der Bevölkerung einen hohen Stellenwert. Schwimmbäder werden von privaten Besuchern aller Altersgruppen mit oder ohne Behinderung unabhängig von der sozialen Ausgangslage genauso wie von Schulen oder Schwimmsportvereinen genutzt.

In der Stadt Nürnberg tragen vereinsbetriebene Bäder maßgeblich zur Attraktivität der Freizeitlandschaft und zu Sicherung einer ausreichenden Bäderinfrastruktur bei. Sich ändernde rechtliche und gesellschaftliche Rahmenbedingungen im Hinblick auf das Ehrenamt im Verein sowie aktuell die Anforderungen durch die Corona-Pandemie erschweren den Betrieb für Vereine zunehmend.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

  1.  Die Verwaltung erarbeitet einen Vorschlag, wie Vereine mit integriertem Bäderbetrieb durch die Nutzung von Synergieeffekten mit NürnbergBad, SÖR und anderen städtischen Einrichtungen unterstützt werden können. Der Vorschlag soll insbesondere Möglichkeiten zur Nutzung von Einkaufsvorteilen (z.B. Chlorgas, technische Anschaffungen) und zur Unterstützung beim Bäderbetrieb (z.B. Wartung/Reparatur technischer Anlagen, Sicherheit) aufzeigen.
  1. Die Verwaltung berichtet über die Zuschusssituation von Vereinsbädern und in Kooperation mit NüBad auch über deren Entwicklung im Vergleich zum Kostenanstieg beim Bäderbetrieb.

Details

Datum

29. Juni 2020

Antragsteller

Kontakt

tatjana.koerner@drkoernerimmobilien.de

post-an-max@gmx.de

Bearbeitungsstatus

offen