Verkehrliche Situation in Schnepfenreuth

Die Entwicklung der verkehrlichen Situation in und um Schnepfenreuth und die damit verbundenen Maßnahmen und Ideen der letzten Wochen und Monate, geben vor Ort viel Raum für Spekulation und offene Fragen.

Die Wirksamkeit der angeordneten Verkehrsberuhigung in der Ortsdurchfahrt, die Diskussion um eine mögliche Bypass-Lösung zwischen Schleswiger- und Bamberger Straße oder der aktuell wieder ins Gespräch gebrachte Durchbau der Bamberger Straße sind Themen, sind zu klären.

Die Planung der Wohnbauentwicklung im Stadtteil schreitet voran. Daher sind zeitnah Antworten und Vorschläge, sowohl für die bestehenden Verkehrsprobleme als auch für die künftige Verkehrsanbindung dort, zu finden.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung berichtet über den aktuellen Stand der bereits umgesetzten wie auch geplanten, künftigen Maßnahmen zur verkehrlichen Entwicklung in Schnepfenreuth und Wetzendorf.

Dabei wird insbesondere zu folgenden Themen Stellung genommen:

  • der Wirksamkeit der Beruhigungsmaßnahmen in der Schnepfenreuther Hauptstraße sowie im Schnepfenreuther Weg und der Steinfeldstraße,
  • dem Planungsstand zur künftigen Anbindung des Neubaugebietes nördlich der Schleswiger Straße,
  • der Möglichkeit einen (Teil-)Durchbau der Bamberger Straße umzusetzen.

Details

Datum

26. Februar 2018

Antragsteller

Kontakt

csu@stadt.nuernberg.de
0911 14888613

konrad_schuh@web.de
0911 / 4901 72 74

andreas.krieglstein@stadt.nuernberg.de
0172 / 86 93 800

Bearbeitungsstatus

behandelt

Ausschussunterlagen

AfS 27.09.2018+13.12.2018 / STR 30.01.2019