Verkehrssicherheit in der Weltenburger Straße

Die Weltenburger Straße zwischen Reichelsdorfer Hauptstraße und S-Bahnhof erschließt weite Teile des Wohngebiets im nördlichen Reichelsdorf. Dabei ist sie auf einem Kilometer Länge ohne Lichtsignalanlage ausgestattet und bietet Querungshilfen in Form von zwei Zebrastreifen. Diese werden Anwohnerbeschwerden zur Folge häufig übersehen oder ignoriert und zudem mit zu hoher Geschwindigkeit passiert.

Nur im südlichen Bereich, im Umfeld der Kindertagesstätte, gibt es eine Begrenzung auf Tempo 30. Doch auch der nördliche Teil der Weltenburger Straße wird häufig von Kindern oder Senioren gequert, dort befinden sich sowohl der Zugang zum Spielplatz am Eichenwaldgraben als auch eine der Wegeverbindungen zum Reichelsdorfer Friedhof.

Eine Ausdehnung der Tempo-30-Begrenzung bis auf Höhe Hausnummer 104 könnte sowohl die Straßenquerung deutlich sicherer machen, als auch die 90-Grad Kurve zwischen Hausnr. 104 und 106 entschärfen.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung dehnt die Tempo-30-Begrenzung in der Weltenburger Straße auf den Bereich von der Kreuzung Eichstätter Platz bis zur Weltenburger Straße 104 aus.

 

Details

Datum

9. März 2020

Antragsteller

Kontakt

kiliansendner@t-online.de
0911 / 64 91 451

Bearbeitungsstatus

offen