Wildes Parken an der Kilianstraße

Am südlichen Rand des Marienbergparks wurden an der Kilianstraße bereits vor Jahren ein Parkplatz für Wohnmobile und ein PKW-Parkplatz errichtet. Zwischen diesen Parkplätzen und der Kilianstraße befindet sich eine baumbestandene Wiese, die an schönen Tagen als wilder Parkplatz genutzt wird und die Bäume als Schattenspender verwendet werden. Zusätzlich werden auf der Wiese Verkaufsstände für Bratwürste, Gemüse, Blumen und Obst eingerichtet.

Die Wiese erleidet durch das Überfahren mit PKW und Wohnmobilen eine zunehmende Verdichtung des Bodens, die Bäume werden vor allem durch das Anfahren der Stämme geschädigt.

Die Wiese ist auf der Nord- und Ostseite durch eine einfache Abplankung gegen das Befahren durch Kfz geschützt, von der West- und Südseite erfolgt jedoch die Zufahrt auf die Fläche.

Daher stellt die CSU-Stadtratsfraktion  Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Wiese an der Kilianstraße wird z. B. durch eine zusätzliche Abplankung an ihrer West- und Südseite gegen das Befahren durch Kfz wirksam geschützt.

In Abstimmung mit den zuständigen Behörden werden zusätzliche Kontrollmöglichkeiten geprüft.

Details

Datum

2. Juli 2015

Antragsteller

Kontakt

o.heimbucher@dr-heimbucher.de
0911 / 50 44 44

Bearbeitungsstatus

offen