Wohnungssuche für gewaltbetroffene Frauen

Frauen, die von Gewalt betroffen sind oder waren, finden auf dem freien Wohnungsmarkt oft nur schwer bezahlbare Wohnungen. Dies gilt insbesondere mit Kindern.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag:

Die Verwaltung wird beauftragt bei den öffentlich geförderten Wohnungsbauträgern (z.B. der wbg) nachzufragen, inwieweit diese kurzfristig, mittelfristig und langfristig gewaltbetroffenen Frauen bei der Wohnungssuche behilflich sind.

Details

Datum

9. Oktober 2017

Antragsteller

Kontakt

o.heimbucher@dr-heimbucher.de
0911 / 50 44 44

Bearbeitungsstatus

erledigt

Ausschussunterlagen

SozA 12.07.2018