Unsere Internetseite setzt Cookies ein, um Ihnen eine angenehmere Nutzung zu ermöglichen.

Mehr Informationen

Akzeptieren

Auf unseren Webseiten verwenden wir an mehreren Stellen sog. „Cookies“. Cookies sind kleine Textdateien, die auf Ihrem Rechner abgelegt werden und die Ihr Browser auf Ihrem Computer speichert. Sie dienen dazu, unser Angebot nutzerfreundlicher und effektiver zu machen. Wenn Sie keine Cookies annehmen wollen, können Sie dies durch eine entsprechende Einstellung Ihres Internet-Browsers verhindern. Dadurch kann die Nutzung der Webseiten allerdings eingeschränkt sein. 

 

Beim Einsatz von Cookies werden Textdateien mit Informationspunkten auf Basis von Nutzeraktivitäten temporär im Browser des Benutzers abgelegt. Besuchs-Präferenzen und Webseiten-Einstellungen können somit definiert und gespeichert werden. Die gespeicherten Cookies können für jede Website eingesehen und verwaltet werden:

 

Beispiele für die entsprechenden Einstellungen

 

Firefox: Klicken Sie links oben neben der Adresszeile auf das Symbol. Folgen Sie dem Feld nach rechts und wählen „Weitere Informationen“. Die Cookie-Verwaltung finden SIe unter „Datenschutz & Chronik“

Internet-Explorer: Klicken Sie das Zahnrad-Symbol und die Schaltfläche „Extras“ > „Internetoptionen“. Klicken Sie die Registerkarte „Datenschutz“. Unter Einstellungen finden Sie den Punkt „Erweitert“ mit den Optionen für Cookies.


Quelle: http://eigene-homepage.net/cookie-hinweis

Schadstoffbelastete Dämmplatten in der Turnhalle Uhlandschule

 

Antragsteller(in): Konrad Schuh

Datum: 22.01.2013

Antrag:

Die Verwaltung berichtet:

1. über den momentanen Sachstand und die weitere Vorgehensweise im Fall der in der Turnhalle Uhlandschule verbauten Dämmplatten.

2. warum die Empfehlung von SUN und der Arbeitsgruppe, Dämmplatten mit dem Wirkstoff 2- Chlorpropan im Ausschreibungstext abzulehnen, wie es offenbar die Münchner Kollegen getan haben, nicht umgesetzt wurde.

3. warum das Rechtsamt die Möglichkeit des Ausschlusses von bekannten schädlichen Inhaltsstoffen anders beurteilt, als die ausschreibende Stelle. Gibt es hier unterschiedliche juristische Betrachtungsansätze?

4. welche Konsequenzen aus dem Desaster in Boxdorf gezogen und welche Maßnahmen zur künftigen Verhinderung danach getroffen wurden, bzw. aus dem aktuellen Fall getroffen werden.