Erhalt der Grünfläche an der Grimmstraße

zu TOP3 der Sitzung des Stadtplanungsausschusses am  24.01.2019

Unter dem Tagesordnungspunkt „Neue Kleingärten in Nürnberg“ wird in der Vorlage für den kommenden Stadtplanungsausschuss auch eine Nutzungsaufgabe der Anlagen „Grimmstraße“ empfohlen. Welche Möglichkeiten der Nachnutzung dort infrage kommen und zu welchem Zeitpunkt diese umgesetzt werden sollen, wird in der Behandlung jedoch offengelassen.

Kleingärtner wie Anwohner sind daher verunsichert, was zum einen die Dauer der Weiternutzung der Gartenparzellen angeht und zum anderen welche Nachnutzung dort nun möglicherweise geplant ist.

Initiativen und Vereine vor Ort setzen sich für den Erhalt der Kleingartenanlage und damit einer öffentlich zugänglichen Grünfläche im Wohngebiet ein.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung unter TOP 3 in der Sitzung des Stadtplanungsausschusses am 24.01.2019 folgenden

Antrag:

Die Verwaltung sichert der Kleingartenanlage „Rechenberg“ an der Grimmstraße die Nutzung ihrer Parzellen bis zur endgültigen Entscheidung über eine Nachnutzung zu.

Sofern die Anlage – wie in der Vorlage empfohlen – aufgegeben wird, wird an dieser Stelle ausschließlich eine Nachnutzung angestrebt, welche eine öffentlich zugängliche Grünfläche erhält.

Details

Datum

21. Januar 2019

Antragsteller

Kontakt

csu@stadt.nuernberg.de
0911 231 29 07

Bearbeitungsstatus

behandelt

Ausschussunterlagen

AfS 24.01.2019