Obdach für Mensch und Tier

Die Zahl der Obdachlosen in Nürnberg ist in den vergangenen Jahren um 30% gestiegen und über 2.000 Menschen leben in unserer Stadt auf der Straße oder nutzen die Obdachlosenunterkünfte, Wohnheime und Notschlafstellen in unserer Stadt.

Von den meisten Sozialkontakten in die Gesellschaft getrennt, bleibt oft nur ein Tier als letzter echter Gefährte im Leben auf den Straßen und Plätzen. Diese Freundschaft ist gleichzeitig jedoch auch Hindernis, eine der Unterkünfte oder Schlafplätze der Sozialträger- und verbände aufzusuchen. Denn diese Unterkünfte stehen bisher ausschließlich Klienten ohne Tiere zur Verfügung und der beste Freund muss leider draußen bleiben.

Insbesondere Hunde sind erwiesenermaßen als Sozialkontakt von therapeutischem Wert und stellen für diese Menschen Halt und Hoffnung dar. Eine Möglichkeit, gemeinsam mit seinem Tier unterzukommen, wäre daher nicht nur aus emotionalen, sondern auch aus präventiven Gründen zu begrüßen.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgenden

Antrag

Die Stadt Nürnberg nimmt Kontakt zu den Trägern der Sozialverbände auf und prüft die Möglichkeit, gemeinsam mit dem Tierschutz eine Unterkunft für obdachlose Menschen mit Tieren – insbesondere Hunden – zu etablieren.

Details

Datum

17. Februar 2020

Antragsteller

Kontakt

csu@stadt.nuernberg.de
0911 231 29 07

Bearbeitungsstatus

offen