Radwegenetz Reichswald

Die Anbindung an die Naherholungsgebiete im Reichswald südöstlich von Nürnberg ist durch die Autobahnen ringsum sehr erschwert. Darauf weist der BUND zu Recht in der beigefügten Presseerklärung hin. Einige Anbindungen konnten durch den Einsatz im Stadtrat und der Stadtverwaltung erhalten werden, wie z.B. die Querung der A6 bei Langwasser zwischen der Ausfahrt Langwasser und dem Kreuz Nürnberg-Süd. Auch für die A9 war seitens der Stadt die Anbindung über die ausgebaute Autobahn angeregt. Daher steht die Frage im Raum, was daraus konkret wurde.

Die CSU-Stadtratsfraktion stellt daher zur Behandlung im zuständigen Ausschuss folgende

Anfrage:

  1. Die Verwaltung recherchiert bei der Autobahn GmbH, welche Querungen für Radler und Wanderer in den Planfeststellungen bereits enthalten sind und welche in den weiteren Abschnitten geplant sind?
  2. Die Radverkehrsplaner legen dar, wie die Anbindung aus dem Stadtgebiet in den südöstlichen Reichswald in der Streckenführung geplant ist und ob durch die Baumaßnahmen der Autobahnen neue Hindernisse entstehen. Sind vor diesem Hintergrund eventuell Anpassungen der Pläne nötig?
  3. Die Verwaltung nimmt Stellung zu den Vorschlägen des BUND gem. der Pressemitteilung und stellt die Einbindung ins überörtliche Rad- und Wandernetz dar.

 

Details

Datum

10. Januar 2022

Antragsteller

Kontakt

klemens.gsell@stadt.nuernberg.de

Bearbeitungsstatus

offen

Ausschussunterlagen

AfV